Unsere aktuellen Veranstaltungen


Frühlingsfest in der Bücherei

Wir feiern unser 4. Frühlingsfest am 27. Mai 2018, ab 12.00 - 17.00 Uhr.

Mit dabei:

Die Rote Rübe mit vielen Outdoor Spielen für die Kleinen und das mik Saxophon-Ensemble.

Bei Kaffee, Kuchen, Waffeln und Grillwürstchen von Greger und in gemütlicher Atmosphäre trifft man sich  zum Kennenlernen, zum Plaudern und vielem Mehr. 

Sie brauchen noch Bücher? Auf unserem Bücherflohmarkt findet man sicherlich das eine oder andere Buch...


Wasserfrauen - Lesung mit Florence Hervé

Montag, 4. Juni 2018, 20.00 Uhr

Wasser ist Quelle des Lebens, Grundlage menschlicher Entwicklung. Es ist Ort der Arbeit oder Kunst, der Erholung und der Freizeit, der Auseinandersetzungen und der Utopien.

In diesem Text- und Bildband werden Frauen vorgestellt, deren Arbeit mit dem Wasser verbunden ist, Künstlerinnen, die sich vom Wasser inspirieren lassen, Frauen, die Wasser als Abenteuer oder Herausforderung erleben.

Vor dem Hintergrund von Klimawandel, Wasserknappheit- und Privatisierung werden Frauengeschichten aus zehn europäischen Ländern mit den verschiedensten Wasserlandschaften erzählt.

Mit Bildern von Thomas A. Schmidt und Musikeinspielungen.

Eine Veranstaltung von Bücherei Kirchditmold e.V. und >Deutsch-Französisches Forum Kassel e.V.

 

 

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen!

Bitte beachten: Aufgrund der guten Resonanz bei unseren Veranstaltungen und den begrenzten Sitzmöglichkeiten in der Bücherei bitten wir sie, bei einer Reservierung ca. 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn zu erscheinen.

 

> mehr zur Veranstaltung


Les Années von Annie Ernaux, Lesung

Freitag, 15. Juni, 20.00 Uhr 

Das Deutsch-Französische Forum und die Bücherei Kirchditmold laden ein zur Lesung mit deutsch-französischen ‚Einspielungen’ und Besprechung von Dr. Beeke Dummer, Gertrud Herrmann, Paul Leuck

„Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben..., weil sie ein so ungewöhnlich kompliziertes Liebesleben haben“ (Iris Radisch, Feuilleton-Chefin, Die Zeit)

Annie Ernaux greift in ihrem Roman >Les Années>, auf der letztjährigen Frankfurter Buchmesse als ‚Weltliteratur’ geadelt, Familienfotos auf und ‚malt’ ein autobiografisch spannend aufgeladenes französisches Gesellschaftspanorama von der Nachkriegskriegszeit bis über die Jahrtausendwende. 

Mit Spannung erwarten wir auch das Gespräch mit den Vergleichen zu den jeweiligen deutschen Befindlichkeiten.

Ein kleines Angebot von Wein, Wasser und Amuse-Bouche steht dabei zur Verfügung.

 

 

 

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen!

Bitte beachten: Aufgrund der guten Resonanz bei unseren Veranstaltungen und den begrenzten Sitzmöglichkeiten in der Bücherei bitten wir sie, bei einer Reservierung ca. 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn zu erscheinen.