Unsere aktuellen Veranstaltungen


Die Zärtlichkeit des Veilchens

Achtung: In der Samstagsausgabe der HNA wurde fälschlich der 16. Februar als Veranstaltungsbeginn angegeben. Richtig ist weiterhin der 15. Februar.

 

Musik am Samstag, 15. Februar, 19.30 Uhr

Mit Werken von Mozart, Beethoven, Haydn und Sterkel

Die 1992 in Jerewan/Armenien geborene Mariam Gyoletsyan, Absolventin der Musikakademie Louis Spohr, trat schon als 9jährige in ihrer Heimat als Solistin auf. In Kassel und Umgebung ist sie durch ihre umfangreiche Konzerttätigkeit bekannt. 

Zusammen mit dem japanischen Tenor und Stipendiaten des DAAD Akihiro Nagaki, der seit 2015 dem Opernstudio Belcanto in Kassel verbunden ist und sich durch seine Auftritte in verschiedenen Genres auszeichnet, gestaltet sie einen vielversprechenden Liederabend in der Bücherei Kirchditmold, der eine Ahnung von Frühlingsgefühlen aufkommen lässt.

 

 

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen!

--> Mehr zu den Künstlern und zum Programm


Ein Überlebender aus Warschau

Lesung am Samstag 29. Februar, 19 Uhr

 

Einführung in die Komposition von Arnold Schönberg (1874-1951) "Ein Überlebender aus Warschau", für Erzähler, Männerchor und Orchester, op. 46 (1947)

Ein Schlüsselwerk zum Thema 'Gegen das Vergessen' angesichts neuer antisemitischer Umtriebe.

Anlass zur Entstehung des Werkes gab einer der wirklichen Überlebenden aus dem Warschauer Ghetto. Er kam einige Jahre später zu Schönberg und erzählte ihm die Geschichte, die dieser im August 1947 innerhalb von 14 Tagen wörtlich vertont hat.

"Man hat ganze Bände, lange Aufsätze, viele Artikel über diese Probleme geschrieben, aber Schönberg hat in acht Minuten weit mehr ausgedrückt, als es bis jetzt irgend jemand vermocht hat" (ein Zuhörer nach der europäischen Erstaufführung 1949).

Für das musikalische Verständnis von „Ein Überlebender aus Warschau“ ist keine Hörerfahrung in und mit zwölftöniger Musik notwendig. Die starke Expressivität des Werkes, gerade in Verbindung mit dem Text, hinterlässt beim Hörer stets einen tiefen Eindruck.

 

 

Der Eintritt ist frei - Spenden sind willkommen!

--> Mehr zu den Künstlern und zum Programm